Tina (29):

Meine große Tochter im Himmel

Ich bin 29 und meine Tochter ist 10. Damals als ich schwanger war, war es für mich ein Schock und natürlich habe ich über Abtreibung nachgedacht. Ich bin froh, dass ich mich für mein Kind entschieden habe, auch wenn der „Vater“ sich aus dem Staub gemacht hat.

Ich habe meine Ausbildung nachgeholt, als meine Tochter drei war. Es war nicht immer einfach, um genauer zu sein, manchmal ganz schön hart, aber ich hätte mir eine andere Entscheidung nie verziehen! Ich hatte ein Jahr bevor ich mit 19 schwanger wurde ein Kind abgetrieben und es sehr lange „vergessen“, bis ich eine Nacht von meiner „großen Tochter“ im Himmel träumte und ihre großen dunklen und traurigen Augen sah.

Man kann das nie vergessen. Deshalb möchte ich euch allen Mut machen, egal wie alt ihr seid, ihr habt die Kraft! Lasst eure Kinder leben! Und wenn gar nichts mehr gehen sollte, dann kann man das Würmchen besser zur Adoption freigeben, es gibt unzählig viele liebe Familien, die gerne ein Kind haben möchten!

Ich habe mittlerweile noch eine Tochter, sie ist heute fünf Jahre, und zwischendurch hatte ich ein Pflegekind, das jetzt in einer Adoptivfamilie ist! Alle Kinder haben das Recht zu leben und Liebe zu empfangen, egal ob es durch die leibliche Mutter ist oder durch eine andere liebevolle Person! Ein Lächeln eures Kindes gibt euch jeden Tag die Kraft um alle Aufgaben zu meistern! Habt Mut, es lohnt sich!

 

Tina

 

Quelle: www.meinbaby.info


<< Zurück zur Übersicht