Ungewollt schwanger – Erfahrungsberichte

 

Viele Frauen erleben in den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft ein heftiges Gefühlschaos. Dieses Auf und Ab ist auf die Hormonumstellung zurückzuführen. Es lässt uns alles hinterfragen. So wirkt manchmal alles hoffnungsloser, als es in Wirklichkeit ist. Deshalb empfehlen wir, mit einer Entscheidung zu warten, bis der Eindruck wächst, wieder mehr „sie selbst“ zu sein.

 

Seitdem es unsere Beratungshotline gibt, haben wir viel Einblick und Erfahrung in die Probleme und die verschiedenen Umstände, die Frauen dazu bringen über eine Abtreibung nach zu denken, gewinnen können. Wir haben einige Frauen gefragt, ob wir ihre Erfahrungen und Geschichten veröffentlichen dürfen. Die Namen wurden natürlich geändert. So entstand eine Vielzahl an Berichten mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Die Bandbreite reicht von Teenagerschwangerschaften bis hin zu Frauen, die in ihren 40ern ungewollt schwanger wurden.

 

„Ungewollt schwanger – was jetzt“ ist die häufigste Frage, die sich ungeplant Schwangere stellen. Obwohl die Lebenssituationen von Teenagern einander in vielen Faktoren mehr gleichen als in anderen Lebensphasen, ist doch jede Geschichte eine ganz andere. Beeindruckend ist aber allem voran die Hoffnung vieler junger Mütter, doch einen Weg zu finden, die Frauen in einem späteren Lebensstadium weniger haben. Mehr darüber steht in der Rubrik „Teenagerschwangerschaften“!

 

Andere standen am Anfang ihres Berufslebens als sie ungewollt schwanger wurden. Sie sind Studentinnen oder gerade am Anfang ihrer Karriere. Sie sind in einer guten Partnerschaft, aber oft sind sie sich nicht sicher, ob dieser Mann der Vater ihres Kindes sein soll. Andere wieder werden von ihrem Freund verlassen, weil er für diese Verantwortung noch nicht bereit ist. Oder es war ein One-Night-Stand auf einer Party, der sie mit der Frage „Ungewollt schwanger – was jetzt?“ zurück ließ. Viele haben Angst vor dieser starken Lebensveränderung. Vielleicht erinnert eine der Geschichten in unseren Videostories an ihre eigene Situation?

 

Einige Anruferinnen wurden zu einem späteren Zeitpunkt schwanger. Sie haben sich damit abgefunden entweder keine Kinder mehr zu bekommen. Oder sie wollten überhaupt keine, weil sie sich gut auf ihre Lebenssituation eingestellt hatten. Nicht alle waren ungewollt schwanger. Viele stellten sich dennoch die Frage nach einem Schwangerschaftsabbruch.

 

Einige Frauen erwarteten schon ihr 3. oder 4. Kind und fühlten sich schlichtweg überfordert.

 

Wir haben die Berichte übersichtlich geordnet. Viel Freude beim Ansehen und Lesen!

 


Sandra 19: „Ich wurde schwanger trotz Pille“
Susanne (32): Heroinentzug, Schulden und noch dazu schwanger
Jesse: Ich war schwanger und stand ohne Ausbildung da! Nichts in der Welt ist schöner
Schwanger mit 17 ohne Ausbildung Tut das nie, denn ein Baby ist das Schönste
Dany: Es hat mich STARK gemacht, denn ich habe es den Zweifelnden gezeigt
Gaby (23): Zum Glück hat mich mein Freund überredet
Alexandra (19): Wunschkind mit 17
Tina (29): Meine große Tochter im Himmel
Jessica: Egal, wie schwer es scheint, man kann alles schaffen
Mein Kind war behindert und starb mit vier Mein Kind war behindert und starb mit vier
Schwanger mit 18 – ich wünschte nie an eine Abtreibung gedacht zu haben Ich wünschte, nie an eine Abtreibung auch nur gedacht zu haben
Bianca: Ich wurde schwanger mit 17 Mit 17 schwanger
Anonym (20): Mein Baby sieht mir glücklich in die Augen
Eva (18): Mit einer Abtreibung hätte ich nicht so einen guten Schulabschluss
Ein junger Vater: Habe meine Freundin in letzter Minute vom Abtreibungstisch geholt
Nathi (16): Ich konnte es nicht fassen, als ich es in meinen Händen hielt
Schwanger, verlassen, vergewaltigt Schwanger, verlassen und vergewaltigt
Ildi (18): Er ist das Beste, was mir je im Leben passieren konnte
Schwanger mit 14 – Sie hat gelebt, doch sie musste wieder gehen! Sie hat gelebt, doch sie musste wieder gehen
Mein Kind nahm mir die Entscheidung ab als ich mit 19 schwanger war Mein Baby nahm mir die Entscheidung ab
Saskia: Mein Freund will kein Kind! Ich wollte ihm zeigen, dass das kleine Herz schon schlägt
Schwanger mit 15, doch eine Abtreibung hätte ich mir niemals verzeihen können! Eine Abtreibung hätte ich mir niemals verzeihen können
Mel (23): „Ich wurde schwanger mit 20“ Meine Mutter sagte "Hör auf dein Herz" und das tat ich
Katrin (23): Ich hatte weder die Schule, noch eine Lehre abgeschlossen
Wiebke (20): Ich hätte nie gedacht, wie schnell sich alles zum Guten wendet
Rahel (19): Ich ließ mich nicht unterkriegen